Hauptsponsor

http://www.auto-oster.de

Spielbericht Kreisliga: Knapper Sieg im Derby sichert Platz 3!

Senioren - 1. Mannschaft Herren
Dienstag, den 03. Juni 2014 um 11:12 Uhr

FC Gunzenhausen - FV Dittenheim 1:2 (0:0)

Weil der FC Gunzenhausen im Derby gegen den FV Dittenheim seine Chancen nicht zu nutzen wusste, muss er nach der zwar unglücklichen, aber nicht unverdienten 1:2-Niederlage weiter gegen den Abstieg kämpfen.

 

Dennoch reicht dem Club im „Endspiel“ zum Saisonfinale beim SV Barthelmesaurach am letzten Spieltag schon ein Remis zum Klassenerhalt.

Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen und die Heimelf kam lediglich zu zwei Tormöglichkeiten. In der achten Minute verfehlte Daniel Girschele nur knapp das Gehäuse und in der 43. klärte FV-Keeper Andre Ballenberger gegen Philipp Jünger. Weil auch der Nachschuss von Sebastian Beißer neben dem Kasten landete und Club-Torhüter Tobias Herzog einen alles in allem ziemlich entspannten ersten Durchgang verlebte, wurden mit einem torlosen Unentschieden die Seiten gewechselt.


Mit einer solchen Einsatzfreude wie im Derby gegen Dittenheim sollte Gunzenhausen (von links Michael Klimpke, Philipp Jünger, Manuel Kieslich, Ozan Alp und Sebastian Beißer) am letzten Spieltag in Barthelmesaurach der Kreisligaerhalt gelingen (Foto: Kowal).

Nach der Pause nahm das Derby etwas mehr Fahrt auf. In der 50. Minute scheiterte Jünger aber nach sehenswerter Vorarbeit von Beißer erneut an Ballenberger. Danach war erstmals Dittenheim an der Reihe, doch Club-Schlussmann Herzog erwies sich gegen einen Schuss von Christoph Oberhauser als aufmerksamer Rückhalt seines Teams (55.). Nach einer Stunde stand wiederum der Dittenheimer „Goalie“ im Blickpunkt, als er einen Distanzschuss von Harun Yavas aus dem Winkel fischte. Danach boten sich Dittenheim gleich zwei Chancen zur Führung. Steffen Pilney köpfte jedoch einen Freistoß von Philipp Unöder vorbei (61.) und Sven Hüttmeyer fand aus spitzem Winkel in Herzog seinen Meister (63.).

Nur wenig später blieb es dann Kreisliga-Torjäger Unöder vorbehalten, mit einem direkt verwandelten Freistoß aus knapp 20 Metern den Gast in Front zu schießen. Gut zehn Minuten später unterlief Bernd Peiker im Club-Sechzehner ein Handspiel und den Elfmeter verwandelte Sebastian Minnameier sicher zum 0:2. Die Heimelf stemmte sich gegen die drohende Niederlage, aber Ballenberger parierte in der 88. Minute spektakulär gegen Jünger. Machtlos war er allerdings kurz vor Schluss bei einem Drehschuss von Ozan Alp. Die Nachspielzeit war jedoch für den erhofften Ausgleich zu kurz.

 


Powered by Bluestar Webdesign. Copyright by FV Dittenheim 1958 e.V.